Saturday, 16.12.17
home Tauchausbildung aber wo ? Eistauchen oder Wracktauchen ? Tauchen in der Karibik
Tauchen lernen
Tauchausbildung
Tauchen als Therapie
Tauchen und Umweltschutz
Tauchen und Hören
Gefährliche Unterwassertiere
weiteres zum Tauchen lernen
Tauchpraxis
Tauchen mit Aquascooter
Tiefenrausch
Erster Tauchgang
Tauchen und Sicherheit
Medizinische Untersuchung
weitere Tauchpraxis ...
Taucharten
Apnoetauchen
Cavetauchen
Eistauchen
Kindertauchen
Wracktauchen
weitere Taucharten ...
Tauchausrüstung
Lungenautomat
Dekompressionstabellen
Tauchanzug
Tauchcomputer
Tauchflaschen
weitere Tauchausrüstung ...
Tauchreviere
Tauchrevier Mittelmeer
Tauchrevier Rotes Meer
Tauchrevier Ostsee
Tauchrevier Karibik
Tauchrevier Bodensee
weitere Tauchreviere ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Webmaster
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Tauchrevier Ostsee

Tauchrevier Ostsee


Tauchplätze — ein paar Tipps für… die Ostsee

Mit 420.000 km2 Größe gehört die Ostsee zu den größten der so genannten Brackwassermeere. Der Wasseraustausch mit der Nordsee ist eher gering; so entsteht eine ganz eigene Unterwasserwelt mit eher geringem Salzanteil im Wasser. Karibische Dimensionen erreichen die Sichtweiten im Wasser der Ostsee nicht. Etwa drei bis fünf Meter weit können Taucher durchschnittlich im Wasser sehen. Was man sieht, könnte sich jedoch lohnen und für Erinnerung an schöne Tauchgänge sorgen.



Durchschnittlich 55 Meter ist die Ostsee tief; die größte Wassertiefe beträgt 459 Meter. Sie nimmt an der Ostsee, ausgehend vom Ufer, nur langsam zu, weswegen größere Tiefen meist nur bei Tauchgängen von einem Boot aus erreicht werden. Das Wasser der Ostsee ist meist so genanntes Brackwasser, weist also einen Salzgehalt zwischen 0,1 und maximal einem Prozent auf. Arten wie Miesmuschel oder die baltische Plattmuschel kommen besonders gut mit diesen Lebensbedingungen im Wasser zurecht. Die Lachse gehören zu den größten regelmäßigen Bewohnern der Ostsee.

Im Mai und Juni erreichen die Wassertemperaturen etwa 14 Grad, bis Oktober liegen sie dann bei 18 bis 20 Grad. Den Taucher erwarten im Wasser beispielsweise Wiesen aus Seegras, Ansammlungen von Seesternen und Muscheln. Ein sehr schönes Tauchgebiet liegt am Kap Arkona bei der Insel Rügen. Wracktaucher halten dieses Tauchgebiet für ein kleines Paradies: Etwa 150 Wracks aus historischer Zeit liegen vor Rügen auf dem Meeresgrund. 500 Standorte von Wracks in der Ostsee sind mittlerweile bekannt, vermutet wird aber eine Anzahl von etwa 2000. Zu den Schiffswracks aus jüngeren Tagen gehören die Fähre Estonia und das U-Boot U 534 aus Zeiten des Nationalsozialismus. Das wahrscheinlich älteste Wrack in der Nähe Rügens ist das Wrack Mukran. Es stammt aus der Zeit von 1563 bis 1570 und war ein dänisches Schiff, das während des so genannten Dreikronenkriegs versenkt wurde. Ein englisches Flugzeug liegt nahe Travemünde im Wasser und wartet still auf Taucher.

Zu den Lebewesen, die ihnen in der Ostsee begegnen könnten, gehören Knochenfische wie Dorsche, Aale, Barsche, Heringe, Hechte, Karpfen, Seeteufel, Barben, Platt-, Peters-, Drachen- und Leierfische. Seeigel und Schlangensterne bevölkern die Ostsee ebenso wie Hummer, Krabben und Krebse, Rochen und kleine Haie wie der Katzenhai. Interessante Tauchplätze der deutschen Ostsee finden Sie beispielsweise an der Halbinsel Darß bei Zingst oder Wustrow, am Timmendorfer Strand oder an der Kieler Förde. Ein künstliches Riff wurde in Flensburg Klues gebildet; hier treffen Taucher in etwa 12 Meter Tiefe unter anderem auf Dorsche, Garnelen, Skorpionfische und Riffbarsche.


Urlaubstipp Ostsee :

Wer vom Alltag loslassen möchte und sowohl Entspannung, als auch beste Freizeitmöglichkeiten sucht, der liegt an der Ostsee richtig. Hier kann man zwischen Ferienanlagen und geschmackvolle eingerichtete Ferienwohnungen auswählen. Die in traditioneller Bäderarchitektur gebauten Ferienanlagen bieten sowohl Restaurants, Cafés und Boutiquen an als auch verschiedene Therapien und Massagen gegen Bezahlung. Für anspruchsvolle Gäste bietet ein Dünenpark an der Ostsee in einer autofreien Zone Ferienwohnungen mit Direktwahltelefon, Faxanschluss und Safe an.

Neu erbaute private Ferienwohnungen stehen auch zur Verfügung der Gäste. Manche Privatvermiter bieten sogar Angelfahrten an, und räuchern die gefangene Fische anschließend selbst. Buchen Sie eine Ferienwohnung am Ostsee und erleben Sie Ruhe und Behaglichkeit!



Das könnte Sie auch interessieren:
Tauchplätze Höhlentauchen

Tauchplätze Höhlentauchen

Tauchplätze Höhlentauchen Tauchplätze — ein paar Tipps fürs… Höhlentauchen Sie haben Lust, in Höhlen tauchen zu gehen? Das ist meist an Vereinsmitgliedschaft gebunden. Ab und an werden jedoch Gäste ...
Tauchplätze Indoortauchen

Tauchplätze Indoortauchen

Indoortauchen Tauchplätze… ein paar Tipps fürs Indoor-Tauchen Das Tauchen in künstlich geschaffenen Hallen und Riesenaquarien mag nicht dasselbe Erlebnis bieten wie beispielsweise Tauchen im Meer. ...
Tauchen lernen