Saturday, 19.08.17
home Tauchausbildung aber wo ? Eistauchen oder Wracktauchen ? Tauchen in der Karibik
Tauchen lernen
Tauchausbildung
Tauchen als Therapie
Tauchen und Umweltschutz
Tauchen und Hören
Gefährliche Unterwassertiere
weiteres zum Tauchen lernen
Tauchpraxis
Tauchen mit Aquascooter
Tiefenrausch
Erster Tauchgang
Tauchen und Sicherheit
Medizinische Untersuchung
weitere Tauchpraxis ...
Taucharten
Apnoetauchen
Cavetauchen
Eistauchen
Kindertauchen
Wracktauchen
weitere Taucharten ...
Tauchausrüstung
Lungenautomat
Dekompressionstabellen
Tauchanzug
Tauchcomputer
Tauchflaschen
weitere Tauchausrüstung ...
Tauchreviere
Tauchrevier Mittelmeer
Tauchrevier Rotes Meer
Tauchrevier Ostsee
Tauchrevier Karibik
Tauchrevier Bodensee
weitere Tauchreviere ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Webmaster
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Tauchen und Sicherheit

Tauchen und Sicherheit


- Grundregeln „Sicherheit“ -

Sicherheit ist oberstes Gebot, wenn es um Tauchgänge geht; Wasser ist und bleibt ein fremdes Element für den Menschen. Befolgen Sie deshalb lieber eine Tauch-Grundregel zuviel, als eine wichtige auszulassen. Es kann schlimmstenfalls tödlich enden, sich zu überfordern und Sicherheitsregeln zu missachten.



Niemals allein zu tauchen, ist vielleicht die grundlegendste alle Grundregeln für einen Taucher. Selbst erfahrene Taucher geraten mitunter in Schwierigkeiten, haben den Luftvorrat falsch kalkuliert, bekommen gesundheitliche Probleme. Der Tauchpartner kann dort eingreifen, wo man selbst hilflos wird. Eine ganze Reihe von Regeln bezieht sich auf die Gefahr einer Dekompressionskrankheit (DCS) beim Tauchen. Taucher sollten nur fit ins Wasser gehen, beispielsweise nicht nach durchzechter Nacht. Ansonsten steigt die Gefahr einer Dekompressionskrankheit für ihn beträchtlich. Diese Krankheit entsteht durch Stickstoff. Er tritt durch den Wasserdruck bei Tauchgängen verstärkt im menschlichen Körper auf und kann mitunter nicht schnell genug abgebaut werden, wenn der Druck nachlässt. Nicht-alkoholische Getränke sollten Sie vor einem Tauchgang reichlich zu sich nehmen: auch Austrocknung erhöht das Risiko einer DCS. Achten Sie auch auf große Anstrengungen beim Tauchgang; dadurch wird die so genannte Nullzeit, in der Sie ohne Pause auftauchen können und dabei keine DCS riskieren, erheblich verkürzt. Sehr kaltes Wasser beim Tauchgang hat eine ähnliche Wirkung wie große Anstrengung auf die Nullzeit.

Lassen Sie sich auch durch Gruppendruck niemals zu einem Tauchgang überreden, der Sie aufgrund fehlender Kenntnisse oder Praxis überfordert. Wracktauchen und Tauchen in größere Tiefen konfrontieren Sie beispielsweise unter Umständen mit ganz eigenen Gefahren. Fische, Kois und Pflanzen sollten Sie nur in Ausnahmefällen berühren; Sie bewegen sich in einem Ökosystem, das Sie nicht stören sollten. Die Berührung kann auch für Sie sehr schmerzhaft oder gar tödlich enden: etwa, wenn der Fisch Giftstacheln besitzt oder zubeißen könnte.

Beim Auftauchen sollten Sie den Blick immer nach oben halten; Sie vermeiden so Zusammenstöße, etwa mit Schiffen. Lassen Sie sich etwas Zeit mit dem Auftauchen: sonst drohen DCS oder das so genannte Barotrauma, zwei bei Tauchern gefürchtete Tauchkrankheiten. Halten Sie auch die Luft während des Auftauchens nicht an; es könnte Ihrer Lunge schaden. Und selbst bei so genannten Nullzeit-Tauchgängen sollten Sie etwa fünf Meter unter Wasser eine dreiminütige Pause einlegen, bevor Sie endgültig auftauchen. Noch eine goldene Regel zum Schluss. Versuchen Sie, selbst bei komplizierten Situationen die Ruhe zu bewahren. Panik hat noch nie geholfen, Probleme zu beseitigen. Unter Wasser ist eine Panik doppelt schlecht.



Das könnte Sie auch interessieren:
Medizinische Untersuchung

Medizinische Untersuchung

Tauchmedizinische Untersuchung Fast alle Tauchschulen verlangen als eine Voraussetzung für die Teilnahme an ihren Kursen eine tauchmedizinische Untersuchung. Diese Untersuchungen sollen vorab ...
weitere Tauchpraxis ...

weitere Tauchpraxis ...

Tauchpraxis Hier möchten wir Ihnen wichtige Informationen aus der Tauchpraxis bereitstellen. Wir klären hier sowohl über die Gefahren und auch über die gesundheitliche Risiken des Tauchens ...
Tauchen lernen