Saturday, 19.08.17
home Tauchausbildung aber wo ? Eistauchen oder Wracktauchen ? Tauchen in der Karibik
Tauchen lernen
Tauchausbildung
Tauchen als Therapie
Tauchen und Umweltschutz
Tauchen und Hören
Gefährliche Unterwassertiere
weiteres zum Tauchen lernen
Tauchpraxis
Tauchen mit Aquascooter
Tiefenrausch
Erster Tauchgang
Tauchen und Sicherheit
Medizinische Untersuchung
weitere Tauchpraxis ...
Taucharten
Apnoetauchen
Cavetauchen
Eistauchen
Kindertauchen
Wracktauchen
weitere Taucharten ...
Tauchausrüstung
Lungenautomat
Dekompressionstabellen
Tauchanzug
Tauchcomputer
Tauchflaschen
weitere Tauchausrüstung ...
Tauchreviere
Tauchrevier Mittelmeer
Tauchrevier Rotes Meer
Tauchrevier Ostsee
Tauchrevier Karibik
Tauchrevier Bodensee
weitere Tauchreviere ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Webmaster
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Eistauchen

Eistauchen


Unter Eis zu tauchen, stellt besondere Anforderungen an einen Taucher. Das Tauchgebiet kann nur durch einen zuvor ins Eis gesägten Einstieg betreten und wieder verlassen werden. Das Wasser ist kalt. Belohnt werden Eistaucher bei diesen kleinen Abenteuern mit einer bizarren Unterwasserwelt. Hier bricht sich das Licht im Eis, hängen sich Sauerstoffblasen wie Glaskugeln von unten an die Eisdecke, wartet die Welt leise aufs Frühjahr.



Eistauchen ist nichts für Anfänger. Neulinge mit Interesse an dieser Tauchart müssen sich langsam an die Anforderungen herantasten. Verlangt wird zumeist der erfolgreiche Abschluss eines PADI Advanced Open Water Diver Kurses oder eines vergleichbaren Kurses. Das Einstiegsalter beim Eistauchen liegt zumeist bei 18 Jahren.

Eistauchen bedarf besonders intensiver Vor- und Nachbereitung: Das Einstiegsloch und das so genannte Notloch für den Taucher müssen in das Eis gesägt werden; der Taucher muss ausreichend gegen Kälte geschützt sein, die Eislöcher sollten hinterher markiert werden. In den Kursen zum Eistauchen lernen Sie daher, die Tauchgänge gut zu planen und praktisch zu organisieren. Welche Tauchplätze sind geeignet? Wie kommt das Einstiegsloch ins Eis? Sie lernen auch mögliche Gefahren des Eistauchens kennen und einzuschätzen, sodass Eistauchen eine relativ ungefährliche Sache bleibt. Eistauchen ist allerdings nichts für Einzelkämpfer. Es funktioniert nur im Team, wobei sich außerhalb des Wassers bleibende Mitglieder unter anderem um die Leinen kümmern. Die Taucher sind durch diese Leinen mit der Oberfläche verbunden, dort werden die Leinen von den Außenstehenden festgehalten. Die Leinen zu führen und zu sichern ist beim Eistauchen mitunter überlebenswichtig. Kurse für das Eistauchen sollten Sie auch auf Notfälle vorbereiten, die bei gut geplantem Eistauchen eher selten auftreten. Beim dieser Art des Tauchens sollte auf jeden Fall eine Flasche mit Doppelabgang zur Ausrüstung gehören. Das verhindert Probleme bei der Zufuhr von Atemgasen.

Theorie und Praxis ergänzen sich bei Kursen zum Eistauchen. Das erste Mal unter dem Eis zu tauchen, könnte ein unvergesslich schönes Erlebnis werden. Auch Bergseen präsentieren sich Tauchern dann in neuem Gewand, mit bizarren und von der Natur geformten Eisskulpturen. Mit der richtigen Ausbildung werden Sie all das fast völlig gefahrlos genießen können.



Das könnte Sie auch interessieren:
Forschungstaucher

Forschungstaucher

Forschungstaucher Forschungstaucher gehören zu den professionellen Tauchern; für ihre Arbeit werden sie zum Geprüften Forschungstaucher ausgebildet. Ob nun Versuche unter Wasser, ...
Geprüfter Taucher

Geprüfter Taucher

Geprüfter Taucher / Geprüfte Taucherin Berufstaucher arbeiten unter Wasser in verschiedensten Bereichen. Sie bergen oder retten, schweißen Pipelines, überprüfen oder bilden als professionelle ...
Tauchen lernen